Budoka Höntrop e.V.

Wir sind der Budoka Höntrop e.V.
Gemäß unserem Motto "Judo für Jeden" bieten wir in WattenscheidWeitmar und Höntrop (Preins Feld, Kirchschule) Judo für Jung und Alt an.

Jeder kann völlig unverbindlich und kostenlos zu einem Probetraining zu uns kommen. Dazu einfach mit Sportzeug an einem unserer Trainingszeiten teilnehmen.

FSJ Projekt Film

Silber für Linnea Braß bei den Westfalen-Einzelmeisterschaften U13 in Münster

Geschrieben von Eva am . Veröffentlicht in News

 

Am letzten Wochenende fanden die Westfalen-Einzelmeisterschaften in Münster statt. Diese Meisterschaften sind die höchste Meisterschaftsebene für diese Altersklasse der U13. Aus unserem Verein haben sich drei Judoka qualifiziert. Nach einem Freilos startete Noah bei der Landesmeisterschaft U13 in der Gewichtsklasse bis 31 kg. Er konnte nach einem verloren Kampf in der Trotzrunde einen Kampf gewinnen, musste sich dann aber geschlagen geben. So erreichte er in der Gewichtsklasse bis 31 kg den 7. Platz. Jonas startet mit drei Freilosen in das Turnier           und nach einem verloren, einem gewonnenen und wieder einem verloren Kampf belegte er den 7. Platz in der Gewichtsklasse bis 46 kg. Linnea durfte sich auch über ein Freilos in der Gewichtsklasse bis 33 kg freuen. Sie besiegt im der Hauptrund drei ihrer Gegnerin und stand somit in ihrem ersten Jahr in der U13 im Finale. Dort traf sie auf Pia Urban, eine sehr starke Gegnerin, die im Letzen Jahr Gold in der Gewichtsklasse bis 30 kg holte. Linnea musste sich im Finale nach kurzer Zeit geschlagen geben. Sie freue sich sehr über den zweiten Platz.

Ergebnisse in der Zusammenfassung:

-33 kg (14 Teilnehmer):
1. Pia Urban, JC 66 Bottrop
2. Ruth Linnea Braß, Budoka Höntrop
3. Rita Rempel, JC Greven
3. Jule Sophie Rüschenschmidt, 1.JC im TV Werne
5. Melanie Martel, TV Mettingen
5. Louisa Rudnick, TV 1875 Paderborn
7. Charlotte Beckmann, VfL Hüls
7. Annika-Sophie Werk, PSV Herford

-31 kg (11 Teilnehmer):
1. Mark Rakitin, JF Siegen-Lindenberg
2. Mohammed Mazen Malta, JC Koriouchi Gelsenkirchen
3. Kiran-Maximilian Pawellek, Sport-Union Annen
3. Tim van Husen, JC Koriouchi Gelsenkirchen
5. Ilja Derksen, HLC Höxter
5. Collin Vitt, JC Gernsdorf
7. Malte Lichtblau, PSV Recklinghausen
7. Noah Ruddat, Budoka Höntrop

-46 kg (10 Teilnehmer):
1. Tiago Silva, JC 66 Bottrop
2. Finn Cremer, SV Brackwede
3. Kahraman Ismailov, Turnverein Löhne-Bahnhof
3. Adrian Hannemann, Castroper TV
5. Friedrich Heuck, 1. Delbrücker JC
5. Benjamin Quys, JC Bottrop
7. Jonas Karsten, Budoka Höntrop

 

Quelle www.nwjv.de

Training in Weitmar startet zur Winterzeit

Geschrieben von Jan Haase am . Veröffentlicht in News

Am 28.10.19 ist wieder Judo. In Weitmar startet das Training um 18 Uhr, da die Halle vorher noch belegt ist. Ende ist um 19:15 Uhr. Diese Winterzeiten gelten Montags in Weitmar dann bis einschließlich März.

Euere Trainer David und Jan

Tag 4 und 5 Herbstfreizeit 2019

Geschrieben von Kristin am . Veröffentlicht in News

Gestern begann der Tag mit den Lehrproben der Sporthelfer. Es wurde Räuber und Gendarm gespielt, Judo gemacht, ein Minispiele-Turnier veranstaltet, getanzt und im Tierdschungel wurden die unterschiedlichsten Tiere akrobatisch dargestellt. Am Nachmittag wurden Armbänder geknotet, sowie Hawaii-Ketten gebastelt. Außerdem gab es die Möglichkeit zu kneten oder Wutbälle zu machen. Zusätzlich gab es noch als sportliches Angebot ein Air-Hockey-Turnier. Abends hätte dann eigentlich der Saunaabend für die Mädchen stattfinden sollen, allerdings haben sich nicht genug gefunden, die in die Sauna gehen wollten. Also wurde umgeplant und in der Kapelle Werwolf gespielt und dort genascht.

Im Gegensatz zu gestern begann der heutige Tag wieder mit Frühsport, bei dem kleine Spiele wie Ninja gespielt wurden. Anschließend wurde gefrühstückt, heute sogar mit Rührei. Am Vormittag gab es dann eine kleine Olympiade, bei der in Gruppen unterschiedliche Stationen erledigt werden mussten. Zum Beispiel gab es den Gummistiefelweitwurf, Wikingerschach, einen Staffellauf.  Nach der Mittagspause ging es mit den Sporthelfern in eine nahegelegene Turnhalle, in der alle Kinder einen spannenden Parcours durchlaufen konnten. Erwartungsvoll ging es zum Abendessen. Anschließend hatten alle Zeit ihre schicken Sachen für den Casinoabend anzuziehen und sich zu „stylen“. Um 20 Uhr durften alle in das Spielehaus, wo unterschiedlichste Spiele, wie zum Beispiel höher oder tiefer, Hütchenspiel vorbereitet wurden. Der Abend und damit auch die Freizeit endete nun mit dem „Galaabend“, bei dem jeder eine Urkunde bekam und auch die Olympiasieger gekürt wurden.

Tag 3 Herbstfreizeit 2019

Geschrieben von Kristin am . Veröffentlicht in News

Mit viel Aufregung bezüglich des Besuches im Kletterpark starteten einige Kinder den Tag mit Frühsport, heute wurde Poweryoga gemacht sowie Chicken- und Zombieball gespielt. Hungrig ging es dann für alle zum Frühstück. Anschließend gab es kleine Spiele in der Kapelle, wie Zombieball und die Wiese wächst, aber auch eine kleine Traumreise durch die Welt, die in Gahlen endete. Den krönenden Abschluss bildete eine „Pizza-Massage“ aus Italien. Als „Mittagessen“ gab es dann Laugenbrezeln aus dem Waffeleisen, Fleischwurst, sowie frisches Obst und Gemüse. Im Nieselregen ging es nun auch schon los zur Bushaltestelle, an der wir allerdings nach einiger Wartezeit festgestellt haben, dass der Bus unsere Haltestelle vergessen hatte. Nach einiger Umplanung, mit vielen nicht aufschlussreichen Gesprächen, konnten wir das Klettern etwas verschieben und somit einen späteren Bus nehmen. Die Stunde Wartezeit wurde mit „Stille Post“ überbrückt, bevor dann auch endlich ein Bus kam. Diesmal sogar neun Minuten zu früh! Als wir dann endlich den Kletterpark erreicht haben, regnete es zwar immer noch, was uns jedoch nicht vom Klettern abgehalten hat. Mit viel Motivation meisterten fast alle den Übungsparcours, bevor die Größeren dann auch den ca. vier Meter hohen durchklettern durften. Am Ende unserer Kletterzeit gab es dann noch Brötchen, Waffeln, Obst und auch ein paar Gummibärchen. Auf Grund der Verzögerung wurden wir dann sogar von netten Autofahrern und einem geliehenen Kleinbus abgeholt. Zurück in der Jugendherberge gab es dann noch Hühnerfrikassee mit Reis und Schokoladenpudding. Beendet wurde der Abend in der Kapelle mit einer Runde Werwolf.

Tagesbericht 15.10.19: Tag 2

Geschrieben von Tom und Kristin am . Veröffentlicht in News

Heute begann der Tag mit einer großen Bastelaktion. Wie auch schon in den letzten Jahren wurden Boote und Flieger gebastelt, gefaltet, bemalt und beklebt. Noch vor dem Mittagessen gab es dann einen Weitflug-Contest, welches ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen ergab.

Zum Mittagessen gab es Kartoffelpüree mit Frikadellen sowie Erbsen und Möhren. In der anschließenden Mittagspause ist ein Teil der Kinder zum Kanal gelaufen, um auch mit den Booten ein Wettrennen bzw. Weitschwimmen zu machen. Der Rest blieb vor Ort, wo gemalt oder geschlafen wurde.

Am Nachmittag entstanden dann die unterschiedlichsten Flaggen in den verschiedensten Farben. Bis zum Abendessen durfte noch draußen gespielt werden, sodass abends alle ausgepowert waren.  Für die Jungs ging es dann nach dem Essen in die Sauna, wo nicht nur sauniert, sondern auch viel gelacht, gequatscht und genascht wurde. Die weibliche Fraktion hat hingegen Werwolf gespielt, Traumfänger und Armbänder gebastelt sowie Popcorn gegessen.  Am Ende des Tages vielen alle, mit Vorfreude auf morgen, müde ins Bett.

Budoka Höntrop e.V.

"Judo für Jeden"

...das sind wir alle!